top of page
  • Team Cogia

2023: Cogia erweitert KI-Expertise auf Generative AI und bietet DSGVO-konforme Lösungen


Frankfurt am Main (pta/13.04.2023/10:29) -


Das Frankfurter Technologieunternehmen Cogia GmbH gibt bekannt, dass es seine Expertise im Bereich der generativen Künstlichen Intelligenz (KI) ausbaut. Das Unternehmen bietet individualisierte KI-Lösungen für jede Branchengruppe und für Regierungen auf einer deutschen Private Cloud und On-Premise an.


Cogia hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und Regierungen dabei zu unterstützen, die Möglichkeiten der KI voll auszuschöpfen, ohne dabei die Datenschutzgesetze zu verletzen. Das Unternehmen trainiert kundenspezifische Modelle und sammelt über seine Big-Data-Architektur mit Crawlern hochwertige Daten, um seine KI zu optimieren und zu spezialisieren.


Während ChatGPT derzeit in aller Munde ist, gibt es aufgrund der DSGVO datenschutzrechtliche Bedenken zu berücksichtigen. In Italien ist ChatGPT sogar bereits für die Öffentlichkeit verboten worden. Umso wichtiger ist es, dass es in der EU ansässige KI-Softwarespezialisten wie Cogia gibt, die DSGVO-konforme Lösungen anbieten können, damit europäischen Unternehmen und Regierungen die Vorteile solcher KI-Tools nicht vorenthalten werden.


"Wir sind stolz darauf, Unternehmen und Regierungen bei der Erschließung des vollen Potenzials der Künstlichen Intelligenz zu unterstützen und gleichzeitig den Datenschutz zu gewährleisten", sagt Pascal Lauria, CEO von Cogia. "Mit den maßgeschneiderten KI-Lösungen können Cogia-Nutzer sicherstellen, dass sie nicht nur effizienter arbeiten, sondern auch den Schutz personenbezogener Daten gewährleisten."


8 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page