News

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

CCW 2018: Cogia GmbH und Telekommunikationsdienstleister byon präsentieren neuen Chatbot

2018

FRANKFURT, 30. Januar 2018. Cogia GmbH und der Telekommunikationsdienstleister byon werden den Besuchern der 20. Internationalen Kongressmesse für innovativen Kundendialog (CCW) einen neuen Chatbot für das Anrufmanagementsystem der byon vACD präsentieren.

Cogia GmbH arbeitet in enger Kooperation mit byon seit dem Jahr 2016. Die beiden Unternehmen stellten bereits im vergangenen Jahr gemeinsam die Integration des Cogia’s Social-Media-Tools in die byon vACD vor. Das neue Chatbot-Modul kann vielfältig und passend an den Einsatzzweck des Unternehmens individualisiert angewendet werden. Der Chatbot wird mit einer künstlichen Intelligenz trainiert und erweitert, was zusätzlich Beratungsleistungen und Bestellservice ermöglicht.

„In Chatbots steckt ein großes Potential für viele Unternehmen“, sagt Pascal Lauria, Geschäftsführer der Cogia GmbH. „Sie stellen die Zukunft der mobilen Unternehmenskommunikation dar und wir freuen uns mit byon diesen spannenden Markt gemeinsam angehen zu können.“

„In vielen Unternehmen verbringt der Kundenservice viel Zeit damit, allgemeine Routinefragen zu beantworten. Dabei ist die persönliche Kundenbetreuung vor allem dann sinnvoll, wenn es um komplexere Anfragen geht“, sagt Udo Thermer, Head of Product Development bei byon. „Die Beantwortung von Standardfragen können künftig Chatbots übernehmen, damit die Mitarbeiter mehr Zeit für die individuelle Betreuung der Kunden haben.“

Das neue Chatbot-Modul wird von beiden Unternehmen auf der diesjährigen CCW vorgestellt, die vom 26. Februar bis 1. März im Estrel Congress Centerin Berlin stattfindet. Besucher der Kongressmesse finden Cogia und byon am Stand C9 (Halle 2), wo sie sich über den aktuellen Entwicklungsstand des Chatbots informieren können.

Über byon GmbH:

Die byon GmbH mit Sitz in Frankfurt/Main wurde 2006 gegründet. Das Unternehmen ist eine eigenständige Gesellschaft der CONSENSE GRUPPE, die seit über zwanzig Jahren erfolgreich im Bereich der Telekommunikation tätig ist.

Die byon GmbH bietet als Reseller und Cloud-Anbieter Lösungen im Bereich Callcenter-Technik, klassische & virtuelle Telefonanlagen, virtuelle ACD- und Videokonferenzsysteme. byon entwickelt im intensiven Kundendialog qualitativ hochwertige Branchenlösungen und Standortkonzepte. Insbesondere die Produkte vTK und vACD lassen eine schrittweise Migration zu, sodass die bereits vorhandene Infrastruktur im Unternehmen in zukunftsfähige Konzepte integriert werden kann.

Weitere Informationen zu byon GmbH gibt es online unter: www.byon.de

Cogia GmbH wird mit dem Gründerpreis „STEP Award 2017“ ausgezeichnet

2017

Das Frankfurter Software-Unternehmen Cogia Intelligence wurde mit dem STEP-Award 2017 ausgezeichnet. Die Ehrung fand am 27. November 2017 im Rahmen einer feierlichen Gala im PwC Tower in Frankfurt am Main statt.

Der STEP Award wird vom F.A.Z.-Fachverlag bereits zum zwölften Mal verliehen und richtet sich an innovative, zukunftsorientierte Unternehmen der DACH-Region. Seit dem letzten Jahr werden mit dem renommierten STEP Award auch junge Unternehmen aus den Bereichen Science, Tech und IKT mit einem Branchenpreis ausgezeichnet. Die Cogia GmbH erhielt dabei den Preis im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (IKT).

Cogia überzeugte die Juroren vor allem mit ihrem auf künstlicher Intelligenz basierenden Big-Data-Analytics- und Text-Mining-Tool, das insbesondere für Marktforscher und Agenturen entwickelt wurde und in erster Linie bei der Auswertung von Umfragen zur Kundenzufriedenheit eingesetzt wird. Darüber hinaus sucht und sammelt die Anwendung Texte aus dem Web, sozialen Netzwerken und internen Kunden-Datenbanken, organisiert diese und liefert automatische Analysen hinsichtlich der angesprochenen Themen, der relevanten Stichworte oder begrifflichen Zusammenhänge, auch der Tonalität. Mit Hilfe der verwendeten Technologien und Verfahren unterstützt Cogia die Kunden bei der Aufgabe, die vorliegenden Daten schnell, kostengünstig und präzise zu analysieren und aufzubereiten.

„Diese Auszeichnung liefert uns die Bestätigung, dass sich unsere Entwicklung in die richtige Richtung bewegt und all die Arbeit und Anstrengungen sich gelohnt haben", sagt Pascal Lauria, Geschäftsführer der Cogia GmbH. „Das ist eine großartige Motivation für uns, auch weiterhin mit aller Kraft innovative Lösungen auf den Weg zu bringen.“

Weitere Informationen über den STEP Award finden Sie unter www.step-award.de.

Cogia Intelligence gewinnt den TechBoost-Award der Deutschen Telekom AG

2017

Cogia Intelligence wurde auf der Startupnight-Veranstaltung in Berlin mit dem TechBoost-Award der Deutschen Telekom AG ausgezeichnet.

Startupnight ist eines der größten Startup-Events in Europa, bei dem sich die Startups den Unternehmen, Investoren und potenzielle Kunden präsentieren können. Die Veranstaltung mit mehr als 5000 Teilnehmern und 250 Startups aus der ganzen Welt fand zum 5. Mal am Freitag, den 8. September 2017 im Herzen Berlins statt.

Cogia Intelligence konnte die Juroren mit ihren Errungenschaften im Bereich „Text Mining“ überzeugen. Das KI-basierte Big-Data-Analytics- und Text-Mining-Modul von Cogia wurde insbesondere für Marktforscher und Agenturen entwickelt, das vor allem im Bereich Umfragen und Kundenzufriedenheit seinen Einsatz findet. Unter Text-Mining versteht man die automatische Analyse von Text-Dokumenten hinsichtlich der angesprochenen Themen, der relevanten Stichworte oder begrifflichen Zusammenhänge, auch der Tonalität: sind die Kommentare eher negativ, neutral oder positiv. In einer strategischen Entwicklungspartnerschaft mit Fraunhofer-Instituten wurden weitere Text-Mining-Verfahren entwickelt, welche nicht nur eine Analyse hinsichtlich negativer oder positiver Stimmungslagen einschließen, sondern erstrecken sich auch auf die Identifikation von Emotionen wie Frustration, Ärger, Freude oder Bedauern. Mit Hilfe dieser Verfahren unterstützt Cogia die Kunden bei der Aufgabe, die aus den Befragungen gewonnenen Daten schnell und kostengünstig zu analysieren und aufzubereiten. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn mit offenen Fragestellungen gearbeitet wird, sodass die Befragten einzelne Punkte frei kommentieren können.

"Wir sind mehr als glücklich, den TechBoost-Award gewonnen zu haben und bedanken uns herzlich bei den Juroren und den Organisatoren des Startupnight-Events", sagt Pascal Lauria, Geschäftsführer der Cogia GmbH. „Eine solche Anerkennung bedeutet viel für uns und motiviert, unsere Arbeit und Entwicklung fortzusetzen.“

Weitere Informationen über das Startupnight-Event finden Sie unter www.startupnight.net und hier finden Sie das TechBoost-Programm www.telekom.de/techboost

Zum Presseportal openPR

Pascal Lauria spricht über Künstliche Intelligenz und Big Data auf der Veranstaltung "Startup-Safari-Frankfurt/Rhein-Main"

2017

Frankfurt a.M. 26. September 2017 – Pascal Lauria, der Gründer und der Geschäftsführer von Cogia GmbH wird sich in seinem Vortrag auf der Startup-Safari-Frankfurt / Rhein-Main, die am 27. September in Frankfurt am Main stattfindet, den Themen „Künstliche Intelligenz“ und „Big Data“ widmen.

Der Content, der tagtäglich in der Online-Kommunikation erzeugt wird, kann nur noch automatisiert erschlossen werden – für die Zwecke des Dialogmarketings, der Corporate Communication, des Customer-Relationship-Managements, des Social-Media & Content-Marketings etc. Das ständig wachsende Datenvolumen, dessen Analyse immer komplexer wird, kann nur mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und Big-Data-Analysen gemanagt werden. Anhand plakativen Beispielen aus der Praxis seines Unternehmens Cogia Intelligence erläutert Pascal Lauria in seinem Vortrag, was man genau unter „Big Data“ und „KI“ versteht und wie diese auch im Mittelstand angewandt werden können.

Pascal Lauria ist der Gründer und Geschäftsführer von Cogia GmbH. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Business Development, Marketing und Vertrieb von IT-Produkten und -Leistungen. Zuletzt als „Vice President Sales and Marketing“ von Xandros hatte er maßgeblichen Anteil am Vermarktungserfolg des Asus Eee PC mit einem Umsatz von 1 Mrd. EUR und erhöhte die Mitarbeiterzahl von 40 auf 200. Zuvor sammelte er Erfahrungen im Geschäftsaufbau bei Samsung SDS, Scalix und Ulead Systems. Pascal Lauria hat einen MBA Abschluss, spricht fließend Deutsch, Englisch, Italienisch und verfügt über fortgeschrittene Kenntnisse in Mandarin.

Weitere Informationen zu der Session finden Sie hier

Tickets gibt es hier

Cogia Intelligence übernimmt Sometoo®

2017

Frankfurt a. M., 11. April 2017 – Cogia Intelligence, führender Anbieter von Web- Monitoring-Dienstleistungen, übernimmt das  Social Media Engagement-Tool Sometoo®. Cogia erweitert dadurch das Produktportfolio um die neu integrierte Engagement-Lösung.

Engagement, die Kommunikation und Interaktion von Unternehmen und Organisationen mit Nutzern und Fans, entscheidet wesentlich über den Erfolg von Marketing-Kampagnen, Image-Offensiven oder Service-Maßnahmen.   Sometoo® ist das  Tool, das es seinen Anwendern ermöglicht, ihre Social-Media-Auftritte  zeitsparend zu verwalten, die Inhalte plattformübergreifend zu verteilen und die Community gezielt anzusprechen.  „Das Produkt Sometoo-Engagement rundet unser Portfolio perfekt ab, da Engagement ein zentrales Element einer Social-Media-Strategie ist. Zu einem effektiven Monitoring und einer profunden Analyse gehört unbedingt ein integriertes Engagement-Tool“, so Pascal Lauria, Geschäftsführer von Cogia.

Mit Hilfe von Sometoo® werden die sozialen Netzwerke so miteinander verbunden, dass die Kommunikation über alle Kanäle hinweg einheitlich gesteuert werden kann. Über einen Task Manager können Posts vorausgeplant werden. Möglich ist auch die Einbindung von RSS-Feeds zur Content-Verbreitung. Ein Alert-System informiert direkt über kritische Kommentare auf den eigenen Seiten. Natürlich stehen auch alle relevanten statistischen Insights gebündelt zur Verfügung.

Weitere Informationen finden sich unter http://sometoo.de

Cogia Intelligence und Oryx Technologies vereinbaren eine langfristig angelegte strategische Allianz

2017

Frankfurt / Dubai, 10. Januar 2017-  Cogia Intelligence, ein innovativer Anbieter im Bereich Web- und Social-Media-Monitoring sowie Big Data Analytics, und Oryx Technologies, ein führendes IT-Technologie-Unternehmen mit Sitz in Dubai, vereinbaren heute eine langfristig angelegte, strategische Allianz.

Das Ziel dieser Partnerschaft ist die enge Zusammenarbeit im Vertrieb und in der Entwicklung von Web- und Social Media Monitoring-Lösungen.

Als führendes IT-Unternehmen im arabischen Raum wird Oryx Technologies die Lösungen und Produkte der Cogia Intelligence vertreiben. Zusätzlich wird Oryx Technologies modernste IT-Technologien liefern, die in die Lösungen der Cogia Intelligence gut integriert werden können.

„Wir sind stolz darauf, mit Oryx Technologies einen seit Jahren etablierten Partner in den Vereinigten Arabischen Emiraten gefunden zu haben, mit dem wir zahlreiche spezifischen Kompetenzen beider Unternehmen jetzt noch stärker bündeln können“, so Pascal Lauria, Geschäftsführer der Cogia Intelligence.

„Die Produkte der Cogia Intelligence im Bereich Social-Media-und Web-Monitoring stellen eine sinnvolle Ergänzung unseres bisherigen Produktportfolios für die Bereiche  der Geschäftsprozessoptimierung und -automation sowie für die Erstellung von Individuallösungen für Unternehmen und Web-Applikationen dar“, so Carsten Gelzinus, CEO von Oryx Technologies.

Über Oryx Technologies:

Oryx Technologies ist ein führender Anbieter von Technologien und Lösungen für die Automatisierung und das Management von Dokumenten sowie datenzentrierten Geschäftsprozessen in den Golf-Staaten. Oryx Technologies sind Experten für die End-to-End-Enterprise-IT-Lösungen. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt in der Prozessoptimierung und Automatisierung, wobei stets bestrebt wird, den Kundenaufwand möglichst gering zu halten und das Ergebnis zu maximieren. Mit den bewährten Technologie- und Beratungsangeboten bietet Oryx Technologies Lösungen für die spezifischen Geschäftsanforderungen der Unternehmen.

CCW 2017: Cogia GmbH verkündet intensive Partnerschaft mit Telekommunikationsdienstleister byon

2017

FRANKFURT, 21. Februar 2017. Cogia GmbH und der Telekommunikationsdienstleister byon intensivieren ihre Zusammenarbeit. Beide Unternehmen kooperieren seit Ende 2016 und präsentieren sich auf der diesjährigen CCW erstmals gemeinsam. Dank der Zusammenarbeit mit Cogia GmbH kann die byon GmbH ihren Kunden im Kundenservice- und Callcenter-Bereich ein starkes Tool für das Social-Media-Handling anbieten.

„Mit dieser Kooperation erschließen wir einen weiteren Bereich im Segment Customer Care und gewinnen einen perfekten Partner dafür“, sagt Pascal Lauria, Geschäftsführer der Cogia GmbH.

„Mithilfe von cogia erweitern wir unsere byon vACD um eine Social-Media-Komponente. Diese ermöglicht es unseren Kunden, ihre Social-Media-Kanäle über die byon vACD jederzeit im Blick zu behalten“, sagt Udo Thermer, Head of Product Development bei byon. „So können die Mitarbeiter im Kundenservice direkt auf Kommentare und Ereignisse in den sozialen Medien reagieren.“

Die Social-Media-Integration von Cogia GmbH in die neueste Version der byon vACD präsentieren beide Unternehmen diese Woche auf der CCW in Berlin. Cogia GmbH ist am Messestand der byon vertreten und steht auch für Fragen zur Verfügung. Besucher finden byon und Cogia in Halle 2 an Stand C9.

byon_vACD_Social-Media-Integration

 

Über byon GmbH:

Die byon GmbH mit Sitz in Frankfurt/Main wurde 2006 gegründet. Das Unternehmen ist eine eigenständige Gesellschaft der CONSENSE GRUPPE, die seit über zwanzig Jahren erfolgreich im Bereich der Telekommunikation tätig ist.

Die byon GmbH bietet als Reseller und Cloud-Anbieter Lösungen im Bereich Callcenter-Technik, klassische & virtuelle Telefonanlagen, virtuelle ACD- und Videokonferenzsysteme. byon entwickelt im intensiven Kundendialog qualitativ hochwertige Branchenlösungen und Standortkonzepte. Insbesondere die Produkte vTK und vACD lassen eine schrittweise Migration zu, sodass die bereits vorhandene Infrastruktur im Unternehmen in zukunftsfähige Konzepte integriert werden kann.

Weitere Informationen zu byon GmbH gibt es online unter: www.byon.de

Cogia Intelligence stellt sich vor und veröffentlicht ihren neuen Image Film

2017

Der Film gibt allen Interessenten einen kurzen und klaren Überblick über das Unternehmen und vermittelt detaillierte Informationen zu den Zukunftsplänen von Cogia Intelligence.

Viel Spaß beim Film!

MeMo News AG bietet in Deutschland & Österreich neue Pakete für Social Media Management an

2016

• Social Media Management für Einsteiger
• Social Media Management für Gastronomie, Hotellerie und den Einzelhandel
• Social Media Management für KMU

Frankfurt am Main, 22. Dezember 2016 – Die MeMo News AG, eine Tochtergesellschaft von Cogia Intelligence,  bietet drei neue Pakete „Social Media Management für Einsteiger“, „Social Media Management für Gastronomie, Hotellerie und den Einzelhandel“ sowie „Social Media für KMU“ an. Das qualifizierte und erfahrene Team der MeMo News AG übernimmt so vollständig die Social-Media-Kommunikation ihrer Kunden und entlastet sie damit.

75 Prozent aller deutschen Unternehmen nutzen Social Media für die interne oder externe Kommunikation laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Diese Unternehmen haben schon längst die vielfältigen Möglichkeiten von Social Media zur  Steigerung des Produkt- und Markenimages sowie zur Erhöhung von Visibility und Reichweite im Web erkannt. Allerdings haben die meisten kleineren und mittelgroßen Unternehmen keine Kapazitäten frei, um sich damit eigenhändig zu beschäftigen.

Auch die meisten Besitzer von Restaurants, Hotels und Einzelhandelsgeschäften haben bereits den Schritt in die sozialen Netzwerke gewagt. Doch schon nach wenigen Wochen werden die Posts immer seltener, die Kommunikation versiegt, Fans und Erfolge bleiben aus, der Betreiber verliert das Interesse. Die Seite ist tot. Dabei können Facebook, Google+, Twitter oder Pinterest für den eigenen Unternehmensauftritt, für Marketingzwecke und auch für Umsatzsteigerungen effizient genutzt werden.

Die MeMo News AG hat das Problem erkannt und drei neue Pakete „Social Media Management für Einsteiger“,  „Social Media Management für Gastronomie, Hotellerie und den Einzelhandel“ sowie „Social Media für KMU“ entwickelt. Damit entlastet die MeMo News AG die Unternehmen bei derer Social-Media-Kommunikation mit ihren Fan-Communities und verspricht Produkt-, Marken- und Kundenbindung, Steigerung des Aufmerksamkeits- und Bekanntheitsgrads, Imagepflege, Reichweitensteigerung, Pflege der Kundenbeziehung und Gewinnung von Neukunden.

Über MeMo News AG

MeMo News ist ein renommierter Anbieter für Online- und Social-Media-Monitoring sowie Medienanalyse mit über 100 Kunden. Unternehmen müssen wissen, was online über sie und ihre Märkte gesagt wird, damit sie operativ und strategisch die richtigen Entscheidungen treffen. Deshalb hat sich MeMo News zum Ziel gesetzt, das Web transparent und verständlich zu machen. Dazu bietet MeMo News effiziente Werkzeuge, Methoden und Strategien, um erfolgsentscheidende Erkenntnisse für PR, Marketing und Management zu gewinnen. Das Unternehmen wurde 2010 in Kreuzlingen, Schweiz gegründet und gehört seit Herbst 2015 als hundertprozentige Tochter zur Cogia GmbH.

Cogia Intelligence übernimmt MeMo News AG

2015

• Produkterweiterung im Low-Entry Segment
• Expansion auf den DACH Markt
• BIG DATA Architektur

Cogia Intelligence übernimmt ab September den Schweizer Monitoring-Anbieter MeMo News AG und erweitert dadurch ihr Produktportfolio um den Bereich der klassischen Medienbeobachtung und um eine preisgünstige Internet-Monitoring Lösung. Mit der Übernahme von MeMo News AG steigt Cogia zugleich in den Schweizer und österreichischen Markt ein und übernimmt das bestehende Kundenportfolio der MeMo News AG.

MeMo News ist eine hundertprozentige Tochter der Cogia GmbH, bleibt aber als eigenständige Marke erhalten. Mit der Übernahme von MeMo News deckt das Produktangebot von Cogia Intelligence von der klassischen Medienbeobachtung bis hin zu semantischen Social Media-Analysen sämtliche Bereiche des modernen Medien-Monitorings ab. Der Frankfurter Technologieanbieter positioniert sich damit als attraktive kontinentaleuropäische Alternative zu Anbietern aus USA und UK.

Durch die Übernahme stellt sich Cogia Intelligence nicht nur technologisch breiter auf, sondern vergrößert auch sein Produktportfolio. Der Mediendienst von MeMo News ist als Einstiegslösung eine Ergänzung zu Cogias Premiumprodukt „Web Observer 3.0“. „Die Integration von Online-Medien-Monitoring in unser Portfolio erlaubt es uns, völlig neue Leistungspakete anzubieten, die unseren Kunden vielfältige Möglichkeiten neben dem Social-Media-Monitoring eröffnen“, so Pascal Lauria, Geschäftsführer von Cogia. „Zudem werden wir das Angebot von MeMo News um Print-, Hörfunk- und TV-Monitoring sowie weitere Analysen und Statistiken erweitern.“

Cogia übernimmt von Memo News auch eine hocheffiziente Big-Data-Architektur, die als einheitliche Plattform für alle Produktlinien vorgesehen ist.

Über MeMo News AG

MeMo News ist ein renommierter Anbieter für Online- und Social-Media-Monitoring sowie Medienanalyse mit über 100 Kunden. Unternehmen müssen wissen, was online über sie und ihre Märkte gesagt wird, damit sie operativ und strategisch die richtigen Entscheidungen treffen. Deshalb hat sich MeMo News zum Ziel gesetzt, das Web transparent und verständlich zu machen. Dazu bietet MeMo News effiziente Werkzeuge, Methoden und Strategien, um erfolgsentscheidende Erkenntnisse für PR, Marketing und Management zu gewinnen. Das Unternehmen wurde 2010 in Kreuzlingen, Schweiz gegründet und gehört als hundertprozentige Tochter seit Herbst 2015 zur Cogia GmbH.

Neue Bucherscheinung “Corporate Semantic Web. Wie semantische Anwendungen in Unternehmen Nutzen stiften” bei Springer-Verlag

2015

Wir freuen uns mitzuteilen, dass das neue Buch “Corporate Semantic Web. Wie semantische Anwendungen in Unternehmen Nutzen stiften” bei Springer Verlag erscheinen ist! Das Buch befasst sich mit den praxisorientierten Semantic Web-Anwendungen für Unternehmen, enthält Tipps für die Anwendungsentwicklung und erläutert dabei die Branchenunterschiede. Mit der Verfassung des Kapitels “Semantische Analyse großer Datenbestände aus unternehmensinternen und externen Quellen” hat unser Geschäftsführer Pascal Lauria als Experte der semantischen Analyse seinen Beitrag zum Buch geleistet.

http://www.springer.com/us/book/9783642548857

Cogia Intelligence nimmt an GBI Europe 2015 teil

2015

Bereits zum dritten Mal nimmt Cogia Intelligence am GBI-Event vom 7. bis 13. Juni 2015 aktiv teil. Das internationale Netz von Fahrradfahrern Global Biking Initiative e.V. sammelt die Spenden für hilfsbedürftige Menschen in ihrem Land, insbesondere für Kinder. Unser Geschäftsführer Pascal Lauria wird auch in diesem Jahr als „Country Champion“ für das kanadische Team auftreten. Wir wünschen allen Teilnehmern von GBI viel Spaß und den Organisatoren das Erreichen des angesetzten Spendeziels!

eGovernment-Newsletter, Juni 2015: Social Media Monitoring hilft bei der Gestaltung urbaner Räume

2015

Bei Infrastrukturprojekten kommt es oft auf die Meinung der Bevölkerung an: Wo sind Bedarfe, wo sind Kritikpunkte, welche Gruppierungen artikulieren sich hier? Wie die Erschließung solcher Informationen funktioniert, zeigt nun ein Szenario im FOKUS eGovernment-Labor. Dazu wurde das Social-Media-Monitoring-Tool des Laborpartners Cogia, das es ermöglicht, Stimmungen und dominierende Meinungen im Netz stets aktuell im Blick zu behalten, in das Entscheidercockpit des bestehenden Open-Government Szenarios eingebunden. Das Szenario zeigt, wie Behörden mithilfe von Web-Technologien und offenen Daten die Meinungen der Bürger stärker in die Entscheidungsfindung einbeziehen können.

https://www.fokus.fraunhofer.de/7920f6002e04cc39/newsletter

Cogia GmbH und Socialware Italy sind Partner

2015

Cogia kooperiert mit einem italienischem Web Marketing Unternehmen Socialware Italy und trägt durch innovative Monitoring Solutions massiv zum gemeinsamen Erfolg bei.

Socialware Italy bietet seinen Kunden seit 2007 zahlreiche Dienstleistungen wie Analyse und Monitoring der Web Reputation,  Search Engines Visibility, Social Media Marketing, Web Analytics, Search Engine Optimisation, Sem and Pay Per Click Kampagnen und vieles mehr.

www.thesocialware.com

EINLADUNG: Gründer-Glühen „Online Marketing – effizient & rechtssicher gestalten“

2014

Bevor es in die Weihnachtspause geht, laden wir Gründer/-innen, Start-ups und Unternehmer/-innen herzlich ein zum Stärken und Vernetzen bei unserem Gründer-Glühen „Online Marketing – effizient & rechtssicher gestalten”
Wann:  Donnerstag, 11. Dezember 2014, von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Wo: im MEET/N/WORK, Poststraße 2–4, 60329 Frankfurt am Main

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung bis 08.12.2014 über das Registrierungsformular unter
www.jumpp.de/event_vollansicht/956.

WATCH – PROTECT and ACT- Markenrechtsverletzungen und Reputationsprobleme im Internet

Ihr Unternehmen legt Wert auf seine Marke und sein Ansehen in der Öffentlichkeit ? Dann nutzen Sie die heute deutlich verbesserten Möglichkeiten im World Wide Web, Gefahren, die Ihrem Unternehmen, Ihrer Marke, aber auch den Unternehmensverantwortlichen persönlich drohen, aufzuspüren. Dieses Vorteilswissen versetzt Sie in die Lage, schnell und wirksam gegenzusteuern.

Wir und Loewenheim Rechtsanwälte laden Sie zur Vorstellung unserer neu entwickelten Ansatzpunkte ein. Erfahren Sie bei unserer Veranstaltung, wie Sie Ihr Unternehmen vor möglichen Rechtsverletzungen und Reputationsproblemen schützen und wie Sie im Falle einer Verletzung damit umgehen können.

Veranstaltungstermin: Donnerstag, den 23.Oktober 2014 um 18 Uhr

Veranstaltungsort: In den Räumlichkeiten von MEET/N/WORK, Poststraße 2-4 in 60329 Frankfurt/ Main

Programm

Dr. Gudrun Loewenheim, Loewenheim Rechtsanwälte: „Die Marke – einSchlaglicht“

Pascal Lauria, Cogia GmbH: „Social Media Monitoring- Möglichkeiten und Grenzen“

Alia von Werder, Loewenheim Rechtsanwälte: „Der Erhalt des Markenwerts in Zeiten digitaler Markenkommunikation“

Tobias Vogt, Markenmut: „Kundengewinnung durch sozialen Dialog- von der Radikalität zum Reibach

Moderation: Melanie Ströbel, Loewenheim Rechtsanwälte

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um eine Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Cogia GmbH und ANXO gehen Partnerschaft ein

YEAR

Mehr Erfolg durch Kooperation: Internet Monitoring Solutions von Cogia Intelligence und Beratungs-Know-how von ANXO Management Consulting GmbH bieten Komplettservice und Lösungen auf Höchstniveau

Frankfurt, 15. September 2014 – Cogia GmbH gibt die Partnerschaft mit ANXO Management Consulting GmbH bekannt. Mit der technologischen Kompetenz von Cogia durch die Bereitstellung ihres Monitoring Tools Web Observer 3.0 sowie durch Beratungs-Know-how von ANXO wird den Kunden eine hochqualitative Komplettlösung geboten. ANXO versteht Social Media Monitoring dabei als „Closed Loop Prozess“ – vom Monitoring über die Analyse bis hin zum laufenden Management-Reporting.

Das Internet  hat sich zu einer unverzichtbaren Informationsquelle  in vielen Bereichen entwickelt. ANXO hat das Thema „Social Media“ bereits sehr früh in sein Beratungsportfolio aufgenommen und deckt das gesamte Social Media Portfolio ab, angefangen von Markt- und Wettbewerbsanalysen, über Social Media Strategieentwicklung und -umsetzung  bis hin zur Social Business Intelligence. ANXO vertieft die Zusammenarbeit mit Cogia GmbH. Cogia stellt ein umfassendes Werkzeug zur Verfügung, das den gesamten Web Content sowie das Intranet und eigene Datenbanken nach den relevanten Daten und Informationen durchsucht und die Ergebnisse strukturiert aufbereitet.

ANXO wird diese strategische Partnerschaft nutzen, um bei ihren Social Media Beratungsprojekten und Studien mit der Cogia Technologie den Leistungsumfang zu ergänzen. Jüngstes Beispiel ist die Erstellung der neuesten Ausgabe der Finanzdienstleisterstudie „Social Media Reifegrad der Finanzindustrie – quantitatives und qualitatives Scoring von Finanzinstituten“. Hier konnte durch die Cogia Software der qualitative Analyseteil u.a. durch Sentimentanalysen deutlich erweitert werden. Die Studie wird in der Septemberausgabe des Bankmagazin erscheinen.

ANXO Management Consulting

Die ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH wurde 2002 durch den Eigentümer und Geschäftsführer Ralf Strehlau als Management Beratung mit Sitz in Düsseldorf und Frankfurt ins Leben gerufen. Das Unternehmen verfügt über sehr spezialisiertes Know-how in den Bereichen Strategie, Marketing, Vertrieb,  Preismanagement sowie Servicemanagement und Online Business. Als führende Beratungsmanufaktur legt ANXO ihren Schwerpunkt immer in Richtung umsetzbarer und nachhaltig wirkender Optimierungsansätze. Ihr Ziel ist es, die erarbeiteten Ansätze gemeinsam mit ihren Kunden auch in der betrieblichen Praxis nachhaltig und wirksam umzusetzen. Die Kernkompetenzen von ANXO liegen in der Kombination von Ideen-, Methoden- und Prozess-Know-how kombiniert mit einer flexiblen Organisation, hoch qualifizierten Mitarbeitern sowie der langjährigen Praxiserfahrung ihrer Partner.

ANXO engagiert sich seit Jahren in Fachverbänden und -vereinen und verfügt dazu über etablierte Partner-Netzwerke sowie den Zugang zu nationalen und internationalen Experten, z. B. durch die Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. oder im IMCN – Independent Management Consultancies Network. Fest eingebunden in die Netzwerke gestaltet ANXO den jeweiligen Fachdiskurs aktiv mit und integriert auf diese Weise stets aktuelles Know-how in ihre Beratungspraxis.

www.anxo-consulting.com

Erfolg durch Vernetzen: INFONEA erweitert Portfolio mit Social-Media-Analysen

2014

INFONEA geht Partnerschaft mit Cogia GmbH ein

Bonn, 28. Juni 2014. INFONEA®, ein Geschäftsbereich der Comma Soft AG, gibt die Partnerschaft mit Cogia GmbH bekannt: Durch die Bereitstellung von Social-Media- und semi-strukturierten Daten ermöglicht Cogia ein Social-Media-Monitoring und Sentimentanalysen mit der Self-Service und Self-Analytic BI-Software INFONEA.

Sentiment-Analysen spielen im heutigen Zeitalter von Social Media eine immer stärkere Rolle: Meinungen zu Unternehmen und Produkten kursieren in entsprechenden Foren, sozialen Netzwerken und anderen meinungsbildenden Plattformen. In einem stetig wachsenden Raum zur öffentlichen Meinungsäußerung gestaltet es sich für Unternehmen zunehmend schwieriger, dieser Informationsflut Herr zu werden – geschweige denn, sie zu nutzen und zu lenken. Je mehr Informationen zur Verfügung stehen, desto mehr reift in vielen Unternehmen der dringende Wunsch, diese Meinungen gezielt zu sammeln und auszuwerten. INFONEA visualisiert Analyseergebnisse und beantwortet Fragen bis ins Detail.

Der Daten-Feed aus dem Internet wird über das Partner-Unternehmen Cogia GmbH in INFONEA eingespeist. Hier können Unternehmen genau definieren, welche Foren, Communities und weitere Portale sie in diesen Feed integrieren möchten. Die Sprache spielt dabei keine Rolle: Eine integrierte, automatische Übersetzungsfunktionen deckt alle gängigen romanischen Sprachen, Russisch, Arabisch und Chinesisch ab. Das kontextsensitive Textanalyse-Verfahren beruht auf einer mathematisch-statistischen und linguistischen Basis, was Spracherkennung, Zusammenfassung, Informationsextraktion und Sentiment-Analyse beinhaltet. So können Unternehmen Trends, Botschaften, Meinungen und auch Erwartungen an ihr Business und ihre Produkte herausfiltern.

„Mit der Integration von Social-Media- sowie semi-strukturierten Daten in INFONEA bieten wir eine neue Facette von Unternehmens-BI: Social-Media-Monitoring und –Analyse“, erklärt Benjamin Schulte, Geschäftsbereichsleiter INFONEA der Comma Soft AG. „Durch die Partnerschaft mit Cogia ermöglichen wir unseren Kunden in einem zusätzlichen INFONEA-Modul nicht nur eine Auswertung ihrer Web-Aktivitäten, sondern machen sie gleichzeitig auf Muster und Auffälligkeiten in den gefundenen Daten aufmerksam. So verkürzen wir ihre Reaktionszeit signifikant und können ihnen helfen, einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu gewinnen.“

Zu welchen Themen driften die Meinungen stark auseinander? Oder schlägt die Stimmung besonders deutlich in die negative oder positive Richtung aus? Unternehmen können mittels Sentimentanalysen Erkenntnisse und Konsequenzen aus den detektierten Mustern und Auffälligkeiten ziehen, so dass sie Unternehmensaktivitäten wie Planung, Kommunikation oder Kampagnen anpassen können. So stellen sie sicher, dass Kunden ihr Unternehmen annehmen und ihnen folgen – und Sie keinen Trend verpassen.

„Mit der Comma Soft AG haben wir einen idealen Business-Intelligence-Partner gefunden“, sagt Pascal Lauria, Geschäftsführer der Cogia GmbH. „Die perfekte Integration unserer Social Media Monitoring-Lösung „Web Observer 3.0“ in die Business-Intelligence-Lösung der Comma Soft AG erlaubt uns jetzt auch, Social-Business-Intelligence anzubieten. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Kooperation und auf zahlreiche gemeinsame Projekte.“

www.comma-soft.com

Social Media Analyse für Open Government

2014

Cogia GmbH geht Partnerschaft mit dem Fraunhofer FOKUS eGovernment-Labor ein

Frankfurt am Main, 24. Juni 2014 –Durch die Bereitstellung von Social-Media- und semi-strukturierten Daten durch Cogia GmbH werden der öffentlichen  Verwaltung in vielen Bereichen frühzeitig wertvolle Informationen und Hinweise für ihre Arbeit geliefert.

Soziale Medien wie Twitter oder Facebook sind ein herausragender Seismograph für die Dynamik der öffentlichen Meinung. Öffentliche Kritik an geplanten Gesetzesvorhaben oder großen Infrastrukturprojekten wird hier am schnellsten sicht- und messbar. Werkzeuge, die diese Informationen aus Sozialen Medien auswerten, können der Politik und der öffentlichen Verwaltung in vielen Bereichen frühzeitig wertvolle Hinweise für ihre Arbeit geben. Um die entsprechenden Anwendungsfelder zu identifizieren und Prozesse zu entwickeln, die den hohen Anforderungen des Datenschutzes gerecht werden, wurde im Rahmen des Fraunhofer FOKUS eGovernment-Labors Ende Mai ein Kooperationsvertrag zwischen FOKUS und der Cogia GmbH mit Sitz in Frankfurt geschlossen.

In einem ersten Schritt wurden bereits verschiedene Arbeitsfelder, wie bspw. Public Safty oder Open Government identifiziert. Im Folgenden soll nun anhand eines Anwendungsszenarios gezeigt werden, wie die Technologien und Verfahren von Cogia im Open Government-Umfeld nutzbar gemacht werden können, um politisches Handeln näher an den Bedürfnissen der Bürger zu orientieren. Hierzu soll der Cogia Web Observer 3.0 eingebunden werden, der es ermöglicht, die rapide anwachsende Menge von Content in den Social Media zu durchdringen und zu strukturieren.

Die Cogia GmbH verfügt über ein langjähriges Erfahrungsspektrum in den Bereichen Information Retrieval, Klassifikation und Text Mining. Cogia bietet innovative Lösungen im Bereich Webmonitoring, Markt- und Wettbewerbsbeobachtung, Social-Media-Mining und Suchsystemen an. Die eingesetzten Technologien und Verfahren sind dabei Eigenentwicklungen und konzentrieren sich auf die automatisierte Erschließung und Analyse von Dokumenten und auf die übersichtliche Präsentation der Ergebnisse, so dass alle wesentlichen Informationen und Zusammenhänge mit einem Blick erfasst werden können. Zielgruppen sind Kunden aus der Öffentlichen Verwaltung, Industrieunternehmen aller Branchen sowie Agenturen und Marktforschungsunternehmen, die den Cogia Web Observer 3.0 als Tool zur effizienten Bearbeitung von Studien und Marktanalysen einsetzen.

Pascal_F

fokus.fraunhofer.de

live-pr.com

presseanzeiger.de

Pünktlich vor den Feiertagen: Neues Release für das Web-Monitoring-System “Web Observer 3.0”

2013

Frankfurt a.M., den 16. Dezember 2013. – Wir freuen uns, Ihnen das neue Release 3.5 unseres Web-Monitoring-Systems „Web-Observer“ pünktilich vor den Feiertagen bekanntgeben zu können. Diese Version ergänzt die bisherigen Funktionen und Features zur automatischen Erschließung und semantischen Analyse von Web-Dokumenten um drei wesentliche Erweiterungen.

Zum einen ist es nun möglich, interne Daten aus Online-Erhebungen, Fragebogen-Aktionen oder Telefon-Interviews einzubinden. Dies ist vor allem für Marktforschungsunternehmen relevant, die vor der Aufgabe stehen, freie Kommentare in derartigen Umfragen auszuwerten. Hier unterstützt der Web-Observer mit umfangreichen Analyse- und Reporting-Tools und ermöglicht zudem den Abgleich der so gewonnenen Erkenntnisse mit Web-Daten zu vergleichbaren Themenkreisen.

Zum anderen bietet die Software jetzt die Möglichkeit, semantische Analysen auch auf der Zeitachse abzubilden. Veränderungen von Schlüsselbegriffen innerhalb bestimmter Themenfelder oder der Assoziationen zu spezifischen Namen, Marken und Brands werden in ihrem Verlauf nachvollzogen und visualisiert. So lassen sich gravierende Verschiebungen mit einem Blick entdecken, auch in Hinsicht auf die frühzeitige Identifikation von Bedrohungen oder das Monitoring von Marketing-Kampagnen.

Drittens sind die Alert-Funktionen wesentlich ausgebaut worden. Die Nutzer werden per Email benachrichtigt, sobald der im Stundentakt gemessene Buzz zu einem bestimmten Keyword oder Thema einen kritischen Wert übersteigt oder signifikante Umbrüche in den Sentiment-Werten auftreten. Damit ist gewährleistet, dass Kunden near-realtime über besondere Vorkommnisse und Entwicklungen informiert werden.

Presseportale:

businessportal24.com

presseecho.de

presseanzeiger.de

pressbot.net

live-pr.com

Cogia intelligence in Ferrara

2013

Am 2. September 2013 eröffnen wir ein weiteres Vertriebsbüro in Italien. In der schönen Stadt Ferrara übernimmt Massimo Passarella die Country Manager Position.  Wir freuen uns über die Expandierung und auf neue Projekte vor Ort.

Neue Partnerschaft mit der TTR Group

2013

Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der TTR Group und hoffen auf viele gemeinsame Projekte. Die TTR Group ist eine führende Managementberatung für das Thema Kundenzufriedenheitsmanagement (Customer Satisfaction & Loyalty Management (CSM)). Sie unterstützt ihre Kunden bei der Weiterentwicklung von Kundenzufriedenheit, Kundenorientierung  und Servicequalität. Die TTR Group verbindet die Messung von Kundenzufriedenheit mit der Verbesserung der Servicequalität und der Umsetzung der Ergebnisse in einen permanenten und effizienten Verbesserungskreislauf. Die erhobenen Daten und Erkenntnisse werden vollautomatisiert und IT-basiert abgebildet und  in bestehende Systeme integriert. Das TTR-Group-Team beherrscht die dazu notwendigen Marktforschungsmethoden, kombiniert sie mit seinem IT-Know How und seinen IT-Plattformen und nimmt sie als Basis für die Beratungsleistungen.

GBI 2013

2013

Auch in diesem Jahr nimmt Cogia Intelligence am GBI-Event aktiv teil. Das internationale Netz von Fahrradfahrern Global Biking Initiative e.V. sammelt die Spenden für hilfsbedürftige Menschen in ihrem Land, insbesondere für Kinder. Jedes Jahr wird die Community größer, so dass in diesem Jahr sogar ein neuer Kontinent hinzugekommen ist. Als das erste Land des Nordamerikas wird Canada an der GBI-Tour teilnehmen. Unser Geschäftsführer Pascal Lauria wird als „Country Champion“ für das kanadische Team auftreten. Wir wünschen allen Teilnehmern von GBI viel Spaß und den Organisatoren das Erreichen des angesetzten Spendeziels!

Veranstaltung: Wissensbilanz und Datenbanken für den unternehmerischen Erfolg

2013

Tag für Tag werden neue Informationen online gestellt und die eigenen Datenbanken immer weiter mit unzähligen Inhalten gefüllt. Internet und Intranet werden zu riesigen Sammelstellen für Wissen, doch meistens bleiben die dort enthaltenen Schätze einfach ungenutzt. Darüber, wie man dieses Wissen nutzen kann und es in Erfolg umwandeln kann, referieren Thomas Reuter, Chef der Redaktion von Cogia Intelligence, Sigrid Riedel, Geschäftsführerin WTI-Frankfurt, Dirk Schink, Geschäftsführer CONCEPTEC GmbH und Bernd Liske, Geschäftsführer Liske Informationsmanagementsysteme. Moderiert wird die Veranstaltung von Pascal Lauria, Cogia Intelligence und Jörg von Netzer, BVMW-Hessen. Hier können Sie sich zu der Veranstaltung anmelden.

Release des neuen Web-Monitoring-Systems “Web Observer 3.0”

2013

Monitoren, Analysieren, Auswerten, Reporten, Agieren, Reagieren – alles mit Hilfe eines einzigen Systems

Frankfurt am Main, 1. März 2013: Cogia GmbH ist seit über zehn Jahren ein führender Lösungsanbieter im Bereich Web Monitoring mit eigener Such- und Analysesoftware. Mit dem neu entwickelten System „Web Observer 3.0“ baut Cogia diesen Leistungsvorsprung weiter aus. Ausgestattet mit einer modernen und intuitiv bedienbaren, widget-basierten Benutzeroberfläche verfügt die als “Software as a Service” angebotene  Lösung über zahlreiche neue Features und Funktionen, die Arbeitsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Report-Generatoren ermöglichen automatische Berichterstellung. Sämtliche Weltsprachen können verarbeitet und in Zielsprachen übersetzt werden. Die Bearbeitung der eigenen Social-Media-Kanäle ist über eine Engagement Konsole direkt aus dem System heraus möglich. Eine ausgefeilte Crawler-Technologie ermöglicht eine Near-Real-Time-Verarbeitung (z.B. sofortige Alert-Benachrichtigung).

Die ganze Pressemittelung finden Sie auch hier:

businessportal24.com

presseecho.de

presseanzeiger.de

pressbot.net

live-pr.com

Interview auf socialmediabelloon.de

2012

Cogia Intelligence wird Mitglied bei Initiative D21

2012

Cogia Intelligence wird Mitglied bei Initiative D21, einem gemeinnützigen Verein mit Sitz in Berlin. Initiative D21 ist Deutschlands größte Partnerschaft von Politik und Wirtschaft für die Informationsgesellschaft. Ihr Netzwerk umfasst annähernd 200 Unternehmen und politische Organisationen, die praxisnahe und interdisziplinäre Non-Profit-Projekte realisieren. Als Ziel nimmt sich Initiative D21 vor, einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung und zum wirtschaftlichen Wachstum zu leisten. Wir freuen uns auf zukünftige gemeinsame Projekte!

Cogia Intelligence wird zum Silbersponsor  bei der Global Biking Initiative e.V.

2012

Cogia Intelligence wird zum Silbersponsor bei der Global Biking Initiative e.V., dessen Zweck „die Organisation und Durchführung von karitativen Veranstaltungen ist, bei denen Spenden für gemeinnützige Institutionen und Stiftungen gesammelt werden sollen“, heißt es in der Vereinssatzung.  Pascal Lauria äußert sich hierzu: „Bei Cogia Intelligence wird Corporate Social Responsibility groß geschrieben.  GBI e.V. ist genau das Richtige, wo wir uns aktiv für wohltätige Zwecke einsetzen und gleichzeitig durch die sportliche Herausforderung was Gutes für unsere eigene Gesundheit  tun können. Daher ergriffen wir sofort die Gelegenheit als Silbersponsor bei GBI aufzutreten, um mit dem eigenen Cogia-Team an der Tour teilzunehmen. Durch dieses Engagement wird außerdem der Teamgeist gestärkt, denn ein weiteres gemeinsames Ziel  verbindet noch stärker und macht unser Alltag aufregender.“

Interview auf marketingberater20.de

2012

Interview mit Pascal Lauria im Rahmen der Interviewreihe “Social Media Monitoring: Anfangs, mittendrin, jederzeit” auf marketingberater 2.0

Cogia intelligence – Präsenz in Südamerika

2012

Im Juni 2012 plant cogia intelligence die Eröffnung eines Sales Office in Curitiba, Brasilien. Damit schaffen wir die notwendigen Voraussetzungen, unsere Lösungen für Social Media Monitoring mit dem Web2.0 Observer auch im südamerikanischen Raum anbieten zu können und unseren Kunden direkten Support vor Ort zu leisten.

Cogia intelligence expandiert in die USA

2011

Am 15. Dezember 2011 findet die offizielle Eröffnung eines neuen Vertriebsbüros von cogia intelligence in New York statt. So können wir unseren Web2.0 Observer auch auf dem nordamerikanischen Markt bekannt machen und den potentiellen Kunden lokalen Support anbieten.

Am 6. Juli 2011 veröffentlicht cogia intelligence ihr neuestes White Paper zur Version 2.5 des Web2.0 Observers

2011

Bei Interesse fordern Sie es bitte über dieses Kontaktformular an.

Cogia intelligence wird im Online-Magazin „absatzwirtschaft.de“ erwähnt

2011

Im Artikel „Sieben Schritte zur Social-Media-Strategie“ gibt Sonja Salmen, Professorin für E-Strategie und  Electronic Business an der Hochschule Heilbronn, ihre Empfehlungen allen Unternehmen für den Umgang mit den sozialen Netzen. Im siebten Schritt rät die Marketingexpertin ein „kontinuierliches Web-Monitoring“ sicherzustellen und nennt cogia unter anderen als Beispiel für kostenpflichtige Monitoring-Tools.